Ein »ZAM-Labor« ist eine musikalische Versuchsanordnung. Am Anfang steht ein Thema das künstlerisch verarbeitet werden soll. Ein Laborleiter kuratiert vier bis sechs passende Personen verschiedener künstlerischer wie wissenschaftlicher Sparten, die sich gemeinsam für ein paar Tage in Klausur begeben. Ausgehend von diesem Thema entwickeln die Laboranten musikalische Gedanken, improvisieren, und erarbeiten ein Aufführungsformat für die Abschlusspräsentation. Diese kann verschiedene Formate haben: Die bisherigen Ergebnisse boten eine  Bandbreite vom Theaterstück, improvisierten Konzert, über Live-Hörspiel bis zu diskursiven Formaten oder wissenschaftlich geprägten Vorträgen. Wobei vom »Ergebnis« zu sprechen dem Gedanken der »ZAM-Labore« nicht gerecht wird. Denn aufgeführt wird kein »Werk« im eigentlichen Sinne. Die Konzertbesucher werden vielmehr Zeugen der Fortsetzung eines Prozesses. Das, was in einer Laborsituation begonnen hat, wird mit der Erfahrung mehrtägiger Versuchsanordnungen im Rücken als Liveaufführung fortgesetzt. Die Bühne wird zum Labor. Das Publikum hat Teil am musikalischen Experiment. Der besondere Reiz der »ZAM Labor« Darbietungen liegt für Hörer und Beteiligte in ihrer Unvorhersehbarkeit. Was sowohl die Akteure als auch das Publikum mitbringen sollten, sind Offenheit und Neugier.

2009 wurde aus Mitschnitten der ersten vier Labore eine Compilation-CD veröffentlicht. Das im Rahmen der Reihe »ZAM-Labor« entstandene Live-Hörspiel »ARBEIT« wurde beim portugiesischen Sender RADIOZERO und auf KÖLNCAMPUS wieder aufgeführt.

Christian Wolfarth, DJ Elephant Power, Claus van Bebber, Marion Wörle, Jaki Liebezeit, Lê Quan Ninh, Achim Tang, Stefan Bohne, Josef Suchy, Gene Coleman, Maciej Sledziecki, Harald »Sack« Ziegler, Matthias Schubert, Echo Ho, Noel Akchoté, Clément Canonne, Emiko Ota, Louc Houtkamp, Paul Hubweber, Thomas Gläßer, Christian Reiner, Christoph Korn, Burkhard Beins, Isabelle Duthoit, Michael Griener, Nico Jungel, Johannes Kordes, Bernd Rehse, Nicola Richter, Joris Rühl, antez

Förderer
Netzwerk Neue Musik (Netzwerk Neue Musik ist ein Foerderprojekt der Kulturstiftung des Bundes)
ON-Neue Musik Koeln (ON wird gefoerdert durch das Netzwerk Neue Musik, RheinEnergie Stiftung Kultur, SK Stiftung Kultur Förderprogramm, Kulturamt Stadt Köln), Konzert des Deutschen Musikrates
 

Sa 02.07.2011

ZAM LABOR Vol#7

DQE Halle, Köln

KOMPRESSION
Leitung: PIRX


Fr 18.02.2011

ZAM LABOR Vol#6

Venloer Strasse 507 a, Köln

PAUA
Leitung: Thomas Gläßer


Di 19.01.2010

ZAM LABOR Vol#5

Bogen2, Köln

ARBEIT
Leitung: Marion Wörle


Mi 10.12.2008

ZAM LABOR Vol#4

Galerie Haferkamp, Köln

KANDIDAT EEG
Leitung: Paul Hubweber


Di 30.09.2008

ZAM LABOR Vol#3

Bogen2, Köln

SPIELTHEORIE
Leitung: Maciej Sledziecki


Di 24.06.2008

ZAM LABOR Vol#2

Stadtgarten, Köln

sum:up
Leitung: Achim Tang


Mo 26.05.2008

ZAM LABOR Vol#1

Stadtgarten, Köln

Re: Volve
Leitung:Marion Wörle


Do 01.11.2007

ZAM Labor Vol#0

Klanglabor der KHM, Köln

talk to me !

ZAM LABORE

Konzertreihe seit 2008

back
ZENTRUM FÜR AKTUELLE MUSIK - platform for adventurous music